Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Hitzefrieseln]

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

         Hitzefrieseln (lateinisch Pompholyx oder Dyshydrosis )

Vorkommen:
In der heißen Jahreszeit bekommen manche Menschen kleine, oft heftig juckende Bläschen an der Hand, vor allem zwischen den Fingern, manchmal auch zwischen den Zehen.
Diese Bläschen sind höchstens hirsekorngroß, beim Aufkratzen fließt etwas Flüssigkeit heraus.

Verlauf:
Mit kälterem Wetter, also meist spätestens im Spätsommer, verschwinden diese Frieseln auch ohne jegliche Therapie, um im nächsten Sommer meist wieder aufzutreten.

Ursachen:
Die Ursache für diese harmlose, aber manchmal sehr lästige Erscheinung ist nicht bekannt.

Therapie:
Kortisonsalben helfen gut, manchmal reichen die schwachen Kortisonsalben aber nicht aus und es muß eine stärkere Variante gewählt werden.
Da aber nur kleine Stellen behandelt werden, kann dies hingenommen werden - die Gesamtmenge an Kortison ist wegen der kleinen Fläche ja recht gering - obwohl Nebenwirkungen bei den stärker potenten Kortisonsalben etwas häufiger sind als bei den schwachen.

 

letzte Aktualisierung:

Freitag, 25. Mai 2018

 

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Forum

Gesundheitsnachrichten

Neues aus Medizin und Forschung

ID="Zelle2017">

ID="Zelle1883">

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Themenkomplexe] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon]